DIE BESTE REISEKREDITKARTE​

DIE BESTE REISEKREDITKARTE​

Santander 1plus Visa Karte

  • Die beste Kreditkarte für Reisen, Urlaub und Ausland
  • Weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen
  • Kostenlose Kreditkarte ohne Jahresgebühren
  • Nie wieder Geld im Urlaub umtauschen

Die beste Reisekreditkarte im Test

  • Alle anzeigen
  • Kostenlose Kreditkarten
  • Kostenpflichtige Kreditkarten
Testsieger 1 Santander 1plus Visa Karte im Test
+ Details ansehen

Santander 1plus Visa Karte im Test

Die Santander 1plus Visa Karte ist eine der besten kostenlosen Kreditkarten für Reisende und bietet alle Vorteile, die man sich bei einer guten Reisekreditkarte wünscht. Neben dem gebührenfreien Bezahlen und Geld abheben im Ausland gibt es mit der Santander 1plus Kreditkarte 5% Rückerstattung auf Reisebuchungen und 1 % weltweiten Tankrabatt.
Add to compare
9.5
Santander Kreditkarte im Test
Die Santander 1plus Visa Karte ist eine der besten kostenlosen Kreditkarten für Reisende und bietet alle Vorteile, die man sich bei einer guten Reisekreditkarte wünscht. Neben dem gebührenfreien Bezahlen und Geld abheben im Ausland gibt es mit der Santander 1plus Kreditkarte 5% Rückerstattung auf Reisebuchungen und 1 % weltweiten Tankrabatt. Die Santander 1plus Kreditkarte ist zwar vollkommen kostenlos - für die Beantragung der Kreditkarte muss allerdings ein geregeltes Einkommen nachgewiesen werden. Mit der Santander 1plus Visa Card Student gibt es aber eine gute Alternative für Studenten.
Vorteile:
  • Kostenlose Kreditkarte ohne Jahresgebühren
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • 5% Rückerstattung auf Reisebuchungen
  • Weltweit 1 % Tankrabatt
Nachteile:
  • Keine Reiseversicherung enthalten
  • Regelmäßiges Einkommen nötig
  • Kein Girokonto inklusive
2 DKB Visa Karte im Test
+ Details ansehen

DKB Visa Karte im Test

Als Reisekreditkarte fürs Ausland ist die kostenlose DKB Visa Karte eine der besten Optionen. Als Aktivkunde kannst du weltweit kostenlos Geld abheben und in fremden Währungen bezahlen. Es wird allerdings eine regelmäßiger Geldeingang vorausgesetzt, um alle Vorteile der DKB Visa Kreditkarte nutzen zu können.
Add to compare
9
DKB Reisekreditkarte Testergebnis
Als Reisekreditkarte ist die kostenlose Kreditkarte der DKB eine der besten Optionen. Man benötigt allerdings einen regelmäßigen Geldeingang, um alle Vorteile der Kreditkarte zu nutzen zu können. Sobald ein monatlicher Geldeingang von mindestens 700 Euro erreicht wird, zählt man bei der DKB als Aktivkunde und kann von allen Vorteilen der Kreditkarte profitieren. Als Passivkunde lohnt sich die Kreditkarte nur bedingt zum Reisen, da eine Gebühr auf Auslandseinsätze erhoben wird.
Vorteile:
  • Kostenlose Kreditkarte
  • Keine Jahresgebühr
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
Nachteile:
  • Regelmäßiger Geldeingang nötig
  • Als Passivkunde 1,75% auf Auslandseinsätze
  • Keine Reiseversicherung inklusive
3 Hanseatic Bank GenialCard im Test
+ Details ansehen

Hanseatic Bank GenialCard im Test

Die Hanseatic Bank GenialCard ist perfekt für das gebührenfreie Bezahlen und Geld abheben im Ausland geeignet. Die GenialCard bietet außerdem ein großzügiges Kartenlimit von bis zu 2.500,00 Euro und eine zinsfreie Rückzahlung innerhalb der ersten drei Monate.
Add to compare
8.5
Hanseatic Bank GenialCard im Test
Die Hanseatic Bank GenialCard ist eine flexible Kreditkarte mit der man keine Kompromisse eingehen muss. Die Kreditkarte kann im Test besonders durch kostenlose Bargeldabhebungen im Ausland und gebührenfreies Bezahlen in Fremdwährungen punkten.
Vorteile:
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • 0 % Gebühren auf Bargeldabhebungen
  • 0 % Gebühren auf Zahlungen in fremden Währungen
  • Bis zu 2.500 € Kreditlimit
  • Flexible Rückzahlung
  • Kein Kontowechsel erforderlich
Nachteile:
  • Kein 24-Stunden erreichbarer Kundenservice
4 Hanseatic Bank GoldCard im Test
+ Details ansehen

Hanseatic Bank GoldCard im Test

Mit der Hanseatic Bank GoldCard kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben und bist durch ein umfassendes Reiseversicherungspaket immer perfekt geschützt. Die Kreditkarte kostet ab dem zweiten Jahr 35,00 € Gebühren. Die Jahresgebühr entfällt allerdings, sofern der jeweilige Jahresumsatz mindestens 3.000,00 € beträgt.
Add to compare
8.5
Hanseatic Bank GoldCard im Test
Die Hanseatic Bank GoldCard eignet sich perfekt für Urlaub, Reisen und Auslandsaufenthalte aller Art. Mit dieser Kreditkarte kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben und bist durch ein umfassendes Reiseversicherungspaket immer perfekt geschützt. Die Kreditkarte kostet ab dem zweiten Jahr 35,00 € Gebühren. Die Jahresgebühr entfällt allerdings, sofern der jeweilige Jahresumsatz mindestens 3.000,00 € beträgt.
Vorteile:
  • Weltweit gebührenfrei Geld abheben
  • 5 % bei der Reisebuchung sparen
  • Premium Reiseversicherungen inklusive
  • Keine Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Kostenlos ab 3.000,00 € Jahresumsatz
Nachteile:
  • 2 % Gebühr auf Zahlungen im Ausland
  • Kein Girokonto inklusive
5 Visa World Card im Test
+ Details ansehen

Visa World Card im Test

Mit der Visa World Card bist du weltweit flexibel und kannst überall kostenlos Geld abheben. Die Kreditkarte überzeugt im Test durch gute Konditionen, einen zuverlässigen Kundenservice und 5% Rückerstattung auf Reisebuchungen.
Add to compare
8
Visa World Card Testergebnis
Wenn du weltweit kostenlos Geld abheben möchtest, ist die gebührenfreie Visa World Card eine der besten Optionen. Die Kreditkarte überzeugt im Test durch gute Konditionen, einen zuverlässigen Kundenservice und 5% Rückerstattung auf Reisebuchungen.
Vorteile:
  • Kostenlose Kreditkarte ohne Jahresgebühren
  • Weltweit kostenlos Geld abheben
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • 5% Rückerstattung auf Reisebuchungen
Nachteile:
  • Keine Reiseversicherung inklusive
  • Kein Girokonto inklusive
  • 2 % Gebühren auf Auslandseinsätze

Reise Kreditkarten Vergleich

Kreditkarte ohne Auslandsgebühren

Mehr erfahren

Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung

Jetzt ansehen

Prepaid Kreditkarte ohne Schufa

Alle Infos

Die beste Reisekreditkarte im Kreditkarten Vergleich

Eine gute Reisekreditkarte bietet im Urlaub und auf Reisen viele nützliche Vorteile. Vor allem außerhalb von Europa kann sich eine kostenlose Kreditkarte fürs Ausland richtig lohnen. Für mehrere Reisen im Jahr kann mit einer Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung oder zusätzlichen Rabatten und Flugmeilen langfristig viel Geld gespart werden. Im Kreditkarten Vergleich werden die besten Kreditkarten zum Reisen im umfangreichen Kreditkarten Test miteinander verglichen.

Aber nicht jede Visa Karte ist auch eine gute Reise Kreditkarte. Denn an eine Kreditkarte fürs Reisen werden ganz andere Anforderungen gestellt, als an eine im Alltag verwendete Kreditkarte. Der Kreditkartenvergleich für Reisekreditkarten legt deshalb besonderen Wert auf Funktionen wie „weltweit kostenlos Geld abheben“ und vergleicht kostenpflichtige Kreditkarten sowie kostenlose und gebührenfreie Kreditkarten ohne Kosten. Mit unserem Kreditkarten Check findest Du ganz einfach den passenden Kreditkartenanbieter und die beste Kreditkarte für Ausland Urlaub.

Diese Kriterien muss eine Kreditkarte zum Reisen erfüllen

Wer viel auf Reisen ist und seine Kreditkarte oft im Ausland verwendet, hat natürlich andere Ansprüche an eine Kreditkarte als jemand, der seine Kreditkarte hauptsächlich Zuhause verwendet. Die besten Kreditkarten fürs Ausland müssen deshalb bestimmten Kriterien gerecht werden.

  • Keine Auslandseinsatzgebühren – bei vielen herkömmlichen Kreditkarten wird eine Gebühr auf Zahlungen in Fremdwährungen fällig. Bei einer guten Kreditkarte zum Reisen fallen diese Gebühren weg.
  • Keine Abhebegebühren – um mit der Kreditkarte im Ausland kostenlos Geld abheben zu können, muss darauf geachtet werden, dass mit der Reisekreditkarte keine Abhebegebühren im Ausland erhoben werden.
  • Echte Kreditkarte – die beste Kreditkarte für Reisen sollte eine echte Visa Karte, Mastercard oder American Express sein. Viele Debitkarten oder Girokarten werden im Ausland nicht akzeptiert und auch für die Buchung eines Mietwagens wird in der Regel eine „echte“ Kreditkarte benötigt.
  • Keine Jahresgebühren – es gibt sowohl gute kostenpflichtige als auch kostenlose Kreditkarten zum Reisen. Bei der Wahl der besten Reisekreditkarte kommt es also vor allem auf den persönlichen Geschmack und die gewünschten Leistungen an.
  • Zuverlässiger Kundenservice – wer mit seiner Kreditkarte im Ausland Schwierigkeiten hat, muss sich jederzeit auf einen guten Kundenservice verlassen können. Die besten Kreditkarten für Reisen verfügen deshalb über einen ständig erreichbaren 24-Stunden-Kundenservice.
  • Reiseversicherung inklusive – die besten Kreditkarten im Kreditkartenvergleich bieten umfangreiche Reiseversicherungen wie Reiserücktrittsversicherung und Auslandskrankenversicherung für den perfekten Schutz im Ausland.
  • Kontaktloses Bezahlen – in vielen Ländern ist das kontaktlose Bezahlen quasi Standard und in den Vereinigten Staaten, Australien oder Kanada bezahlen die Menschen fast nur noch per NFC. In unserem Kreditkarten Test verfügen alle Kreditkarten über kontaktloses Bezahlen.
  • Meilen sammeln – einige Reisekreditkarten bieten die Möglichkeit, Meilen zu sammeln und für besondere Vorteile zu nutzen. Besonders nützlich für alle, die oft im Flugzeug sitzen.
zurück zum menü ↑

Die besten Reisekreditkarten ohne Jahresgebühr

Testsieger
Reisekreditkarte Santander
9.5

Santander 1plus Visa Karte im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
9

DKB Visa Karte im Test

Visa Karte
Mit Girokonto
Ohne Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
8.5

Hanseatic Bank GenialCard im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
8

Visa World Card im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
2 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
zurück zum menü ↑

Eine Reisekreditkarte beantragen

Eine Reisekreditkarte kann grundsätzlich von jedem beantragt werden. Der Vergleich für Kreditkarten umfasst eine große Auswahl der besten Kreditkarten für Reisen, sodass jeder für seine Bedürfnisse die beste online Kreditkarte findet.

Es ist ziemlich einfach, eine Kreditkarte online zu beantragen. Das Antragsformular wird online ausgefüllt und an die Bank gesendet. Anschließend kann die Identitätsbestätigung einfach per Videoanruf oder in einer Filiale der deutschen Post erledigt werden. Eine Kreditkarte ohne Schufa zu finden ist allerdings eher schwierig, denn nur wenige Banken verzichten auf die Schufa-Abfrage. Wenn dort keine Einträge vorhanden sind, sollte es aber keine Probleme geben die Kreditkarte sofort zu bekommen. Auch das Alter spielt für das Kreditkarte beantragen eine Rolle. In der Regel muss man für eine Kreditkarte volljährig sein. Auch hier gibt es aber Ausnahmen, wie man im Kreditkarten Vergleich sehen kann.

Unter den besten Test Kreditkarten finden sich viele gebührenfreie Kreditkarten. Auch ein festes Einkommen wird oft nicht benötigt. Somit sind die meisten der Kreditkarten für Studenten und jeden anderen ohne Einkommen bestens geeignet. Natürlich gibt es aber auch günstige Kreditkarten mit Jahresgebühr und Extraleistungen für Auslandsreisen. Egal ob die Kreditkarte kostenlos ist oder nicht: Eine Kreditkarte Beantragen kann erst mal jeder. Lediglich der verfügbare Kreditrahmen der Reisekreditkarte orientiert sich am Einkommen.

Kreditkarte zum Reisen im Kreditkarten Vergleich
zurück zum menü ↑

Die Vorteile einer Reisekreditkarte

Mit einer guten Kreditkarte zum Reisen kann man im Ausland von zahlreichen Vorteilen profitieren. Ob für einen kurzen Urlaub oder einen längeren Auslandsaufenthalt: Mit einer Reisekreditkarte spart man jede Menge Zeit und Geld!

  • Weltweit kostenlos Geld abheben
  • Nie wieder Geld im Urlaub umtauschen
  • Gebührenfrei mit Kreditkarte bezahlen
  • Zusätzliche Reiseversicherungen und Krankenschutz
  • Weltweit anerkanntes Zahlungsmittel
  • Immer gute Wechselkurse
  • Sichere und weltweite Überweisungen tätigen
  • Lässt sich auf Reisen leichter verstecken als Bargeld
  • Kostenpflichtige und gute kostenlose Kreditkarten
  • Kreditkarte beantragen dauert meistens nur 3 Minuten online
zurück zum menü ↑

Kreditkarte im Ausland verwenden

Folgende Tipps und Hinweise sollten beachtet werden, wenn die Kreditkarte im Ausland verwendet wird.

  • Das Geldabheben ist mit einer guten Kreditkarte weltweit kostenlos möglich. Man bekommt die Landeswährung zum tagesaktuellen Wechselkurs und kann mit einer Kreditkarte ohne Auslandsgebühren jederzeit auch kleinere Beträge abheben.
  • Für Vielreisende kann sich eine Reisekreditkarte aus einem Vielfliegerprogramm lohnen. Die Vielflieger Kreditkarten im Test bieten kostenlose Upgrades, kostenlosen Lounge-Zugang an Flughäfen, Vergünstigungen auf Flüge und Hotels und vieles mehr.
  • Es gibt die Wahl zwischen einer Kreditkarte ohne Girokonto oder einer Reisekreditkarte mit Konto. Beide Varianten sind bestens für Onlinebanking und Onlinebezahlungen geeignet.
  • In Hotels, Restaurants, Geschäften oder bei Touranbietern kann man bequem bargeldlos mit der Reise Kreditkarte weltweit kostenlos bezahlen.
  • Für die Buchung eines Mietwagens im Urlaub wird fast immer eine Kreditkarte benötigt.
  • Je nach Reisekreditkarte bekommt man für Buchungen für Hotels oder Mietwagen besondere Vergünstigungen.
  • Eine kostenfreie Kreditkarte bietet zwar meistens keine Versicherungen, doch viele der kostenpflichtigen Reisekreditkarten beinhalten eine Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder Mietwagenversicherung.
  • Da man eine Reise Kreditkarte gebührenfrei verwenden kann und es sich bei den meisten um eine komplett kostenlose Kreditkarte handelt, sollte man zur Sicherheit mehrere kostenlose Kreditkarten beantragen. So ist man bei Verlust oder Diebstahl immer abgesichert.
  • Man kann einen Kreditrahmen ausschöpfen. Wenn man sich im Urlaub doch etwas mehr gönnen will oder etwas Wertvolles gestohlen wurde, hat man ohne Probleme Geld zur Verfügung. Meistens hat man 4-8 Wochen Zeit, um den Betrag auszugleichen.
  • Kontaktloses Bezahlen ist per eingebautem NFC Chip mit der Kreditkarte im Ausland kostenlos möglich.
zurück zum menü ↑

Visa Kreditkarte, Mastercard Kreditkarte oder American Express?

Wenn es um die Reisekreditkarte geht, fällt die Wahl meistens auf eine Visa Karte oder Mastercard Kreditkarte. American Express wird nicht an ganz so vielen Automaten und Geschäften akzeptiert, gibt aber in speziellen Fällen besondere Rabattaktionen. Welche Kreditkarte zu Visa oder Mastercard gehört, kann man unserem Kreditkarten Vergleich entnehmen.

Die Kreditkartenanbieter Visa, Mastercard und andere arbeiten eng mit den Banken zusammen und stellen die benötigte Infrastruktur für den Zahlungsverkehr. Mit den Verbrauchern oder Gebühren der Reisekreditkarten haben die Anbieter aber nichts zu tun. Bei Fragen oder Problemen ist immer die Bank zuständig.

Zwischen einer Visa Kreditkarte und einer Mastercard Kreditkarte gibt es so gut wie keine Unterschiede. Man kann mit beiden Kreditkarten kostenlos weltweit an über 35 Millionen Geldautomaten und Geschäften bezahlen und Geld abheben. Aus diesem Grund ist auch fast jede der Reise Kreditkarten im Test von Visa oder Mastercard. Mit Karten wie American Express oder Diners Club ist man auf Reisen meistens weniger flexibel.

  • Die Visa Kreditkarte wird von der Visa Inc. weltweit an verschiedenste Banken ausgegeben, welche die Visa Karten dann mit einer Lizenz an ihre Kunden weitergeben. Die Infrastruktur für weltweite Visa Automaten oder Zahlungen wird allerdings von Visa Inc. bereitgestellt. Die Visa Kreditkarten sind sicher, zuverlässig und sehr beliebt und haben mittlerweile einen weltweiten Marktanteil von über 65 %. Ob die Visa Karte kostenlos ist, entscheiden aber die Banken. Auch die Gebühren und alle weiteren Kriterien haben die Banken in Ihrer Hand. Eine kostenlose Visa Karte zum Reisen kann man bei vielen Banken bekommen und auch die meisten Reisekreditkarten im Kreditkarten Vergleich sind Visa Karten.
  • Die Mastercard Kreditkarte wird von der Mastercard Inc. an Banken oder Vertragsunternehmen auf der ganzen Welt ausgegeben. Diese können die Mastercard Karte dann mit einer Lizenz an ihre Kunden weitergeben. Eine Kostenlose Mastercard Kreditkarte eignet sich bestens zum Reisen und wird genau wie die Visa überall auf der Welt akzeptiert. Ob die Mastercard kostenlos ist, hängt aber auch hier von der Bank oder dem Vertragspartner ab.
  • Eine American Express Kreditkarte, auch Amex Karte genannt, wird von der American Express Company angeboten. In Deutschland können Besitzer einer Amex Karte von verschiedenen Bonusprogrammen profitieren und Punkte oder Flugmeilen sammeln. Die Punkte können eingelöst oder zu anderen Programmen, zum Beispiel von Fluggesellschaften, transferiert werden. Vor allem in Europa werden American Express Kreditkarten leider nicht so oft akzeptiert, da für Unternehmen bei einer Zahlung mit Amex höhere Kosten als bei Visa oder Mastercard anfallen.

Selbst in den abgelegensten Gegenden kann man mit Kreditkarte Geld abheben. Die Automaten von Visa und Mastercard werden überall auf der Welt nach Vorgabe gewartet und gepflegt. Visa oder Mastercard Automaten erkennt man an den aufgedruckten Logos am Automat.

zurück zum menü ↑

Warum eine kostenlose Kreditkarte manchmal doch etwas kostet

Eine kostenlose Kreditkarte zum Reisen bedeutet, dass die Kreditkarte keine Jahresgebühren kostet. In manchen Situationen können aber auch bei einer gebührenfreien Kreditkarte Kosten anfallen. Einige Kreditkarten verlangen zum Beispiel eine Abhebegebühr, wenn man im Ausland Geld abheben möchte. Die Kosten fallen an Automaten und an Bankschaltern an. In unserem Kreditkarten Vergleich findet man deshalb die besten Reisekreditkarten ohne Gebühren.

Das Bezahlen kann im Ausland Gebühren kosten. Meistens wird ein bestimmter Prozentsatz der bezahlten Summe fällig. Mit einer guten Reisekreditkarte können diese Gebühren aber vermieden werden. Beim Bezahlen in einer Fremdwährung gibt es allerdings immer einen Verlust durch den Wechselkurs. Manche Kreditkarten bzw. Banken haben einen guten Wechselkurs, während andere sogar einen generellen Aufschlag berechnen.

Kreditzinsen fallen an, wenn das von der Karte ausgegebene Geld in Raten abgezahlt wird. Bei Kreditkarten mit Girokonto wird der Dispo benutzt, der bei manchen Karten zur Verfügung steht und bei Überziehung Zinsen kostet. Somit können auch kostenlose Kreditkarten etwas kosten. Bei richtiger Benutzung und mit der richtigen Reisekreditkarte können diese Kosten aber alle vermieden werden. In unserem Kreditkartenvergleich findet man ganz einfach die beste Reisekreditkarte fürs Ausland ohne versteckte Kosten.

zurück zum menü ↑

So funktioniert eine Kreditkarte fürs Ausland

Bei Kreditkarten mit einem Verfügungsrahmen wird das Geld für Bezahlungen erst am Ende des Abrechnungszeitraums von der Karte abgebucht. Der Zeitraum beträgt meistens einen Monat, kann aber auch bis zu acht Wochen und länger sein. Je nach Kreditkarte wird die Summe dann nach Ablauf der Zeit vollständig oder in Raten vom Girokonto abgebucht.

Neben den verschiedenen Kreditkartenarten wie Charge Card, Revolving Card oder prepaid Kreditkarte gibt es bei unseren Test Kreditkarten noch weitere Unterscheidungen. Die Wahl ist zwischen einer Kreditkarte mit Girokonto oder einer Kreditkarte ohne Girokonto. Das Girokonto gibt es bei den Reisekreditkarten in unserem Kreditkartenvergleich kostenlos dazu und es müssen auch keine Kontogebühren gezahlt werden. Die monatliche Abrechnung der Reisekreditkarte wird dann automatisch von dem zugehörigen Girokonto abgebucht. Es gibt auch gute Kreditkarten ohne Konto. Diese werden dann einfach mit einem bestehenden Girokonto verknüpft, von welchem dann die Ausgleichszahlungen für die Kreditkarte automatisch abgebucht werden.

Weltweite Akzeptanz mit einer Kreditkarte fürs Ausland

Anders als eine EC Karte werden die Reisekreditkarten in unserem Kreditkarten Vergleich weltweit akzeptiert. Das liegt vor allem an der Sicherheit für die Händler. Vor allem bei einer Hotel- oder Flugbuchung kann eine Stornierung einen großen Verlust bedeuten. Aus diesem Grund bestehen die meisten Händler auf eine Zahlung mit einer Reisekreditkarte. Will man mit Kreditkarte bezahlen, ist nämlich das ausstellende Kreditinstitut für die Zahlung verantwortlich. Die Bonität des Karteninhabers spielt für den Händler keine Rolle. Bei einer Zahlung mit einer Reisekreditkarte muss die Bank die Zahlung gewährleisten und stellt sicher, dass der Händler sein Geld auch wirklich bekommt.

Kreditkarte fürs Ausland

So läuft die Bezahlung mit einer Reisekreditkarte ab

Wenn die Kreditkarte zum Einsatz kommt, muss im Hintergrund eine ganze Menge passieren. Zunächst wird zwischen dem Karteninhaber und dem Händler eine Zahlung für einen Kauf vereinbart. Die Bank des Händlers und die Bank des Karteninhabers treten dann über die Kreditkartengesellschaft (meistens Visa, Mastercard oder American Express) in Kontakt. Diese stellen die Struktur für die Bezahlung bereit und sorgen dafür, dass das Geld pünktlich überwiesen wird.

Für den Zahlungsverkehr werden die Daten automatisch transferiert und geprüft. Wird mit einer Kreditkarte im Ausland bezahlt, prüft die Händlerbank die Daten über den Kreditkartenanbieter. Der wiederum prüft die Kartendaten bei der kartenausgebenden Bank nach und ermittelt das Ergebnis an den Händler.

Beste Reisekreditkarte im Kreditkarten Vergleich

Die Banken verdienen bei jeder Bezahlung mit einer Kreditkarte

Die Bezahlung mit einer Kreditkarte im Ausland bedeutet für die Banken immer einen Aufwand. Vor allem mit den kostenlosen Kreditkarten in unserem Kreditkartenvergleich müssen die Banken ja irgendwie Geld verdienen.

Die Kosten werden zum Beispiel durch eine Jahresgebühr, Gebühren für das Bezahlen oder Geld abheben im Ausland oder Zinsen für eine Kreditüberziehung gedeckt. Richtig lohnend wird die Kreditkarte für eine Bank aber erst durch das Interchange. Die Händlerbank gibt bei einer Bezahlung einen prozentualen Anteil der Summe an die Kreditkartenanbieter Bank. Die Höhe des Interchanges wird zwischen den beteiligten Banken oder zwischen einzelnen Ländern vorgegeben. Wo es nicht einheitlich geregelt ist, geben die Kreditkartenanbieter wie Visa oder Mastercard einen standardmäßigen Interchange vor.

Durch die Zahlung des Interchange entstehen für den Händler zusätzliche Kosten. Bei Visa und Mastercard können die ausgebenden Banken den Interchange selbst festlegen. American Express stellt im Gegensatz seine Karten selbst aus und legt auch die Gebühren fest. Diese sind meistens höher als die Gebühren der Banken, weshalb Visa und Mastercard Kreditkarten unter den Händlern in Europa eine höhere Akzeptanz besitzen.

zurück zum menü ↑

Die wichtigsten Fragen über Reisekreditkarten

Was ist eine Charge Kreditkarte?

Wenn die Rede von Kreditkarten ist, wird meistens von der Charge Card gesprochen. Sie verfügt über einen echten Kreditrahmen und wird in Deutschland am meisten ausgegeben. Die Banken stellen die Karte als reguläre Kreditkarte bereit und Nutzer können bis zum Tag der Abrechnung einen Kredit aufnehmen. Je nach Bank und Konditionen gibt es die Charge Card als kostenlose Kreditkarte oder mit Gebühren.

  • Der Kartenumsatz wird einmal im Monat in Rechnung gestellt und vom angegebenen oder zugehörigen Girokonto abgebucht. Eine Rückzahlung über Raten ist bei Charge Karten aber nicht möglich.
  • Für den Kredit werden keine Sollzinsen oder andere Gebühren fällig. Erst wenn der Betrag am Tag der Abrechnung nicht gezahlt werden sollte, kommen Zinsen hinzu. Solange der Kredit nicht zurückgezahlt wurde, kann auch kein neuer aufgenommen werden.
  • Der Verfügungsrahmen richtet sich bei dieser Art von Kreditkarte nach den individuellen Wünschen, der Bonitätsprüfung und dem monatlichen Geldeingang.
  • Durch die niedrige Verschuldungsgefahr und Kreditaufnahme ohne Zinsen wurde die Charge Kreditkarte auchx zur beliebtesten Reisekreditkarte.
Was ist eine Debit Kreditkarte?

Debit Karten sind keine Kreditkarten, denn das Geld geht direkt vom Girokonto ab. Sie sind zwar meistens von Visa oder Mastercard, aber eignen sich eigentlich nicht gut als Reisekreditkarte. Der einzige Unterschied zur Girocard ist, dass man mit einer debit Karte im Internet zahlen kann. Mit einer debit Karte kann es bei Hotel- oder Mietwagenbezahlungen zu Problemen kommen, weshalb sich eine richtige Kreditkarte zum Reisen empfiehlt.

Was ist eine Revolving Kreditkarte?

Die Revolving Kreditkarte ist vor allem in den USA weit verbreitet, wird aber auch immer häufiger in Deutschland eingesetzt. Oft wird sie als „echte Kreditkarte“ bezeichnet, da man mit einer Revolving Kreditkarte einen richtigen Kredit aufnehmen kann.

  • Wie bei einer Charge Card wird der Kartenumsatz einmal im Monat gesammelt abgerechnet und es fallen auch keine Zinsen an. Der Karteninhaber kann die Summe aber auch über einen längeren Zeitraum hinweg in Raten zurückzahlen.
  • Einmal im Monat werden die Zahlungen der Kreditkarte abgerechnet. Bis dahin kostet ein Kredit auch keine Zinsen oder Gebühren. Der Zeitraum der Abrechnung kann auch zu einem bestimmten Zeitpunkt, zum Beispiel 6 Wochen nach der Abrechnung kommen. Bis dahin kann man von einem Kredit ohne Zinsen profitieren.
  • Die ausstehende Summe für einen Ratenkredit kann auch frühzeitig mit einer Sondertilgung komplett bezahlt werden. Somit kann man die hohen Sollzinsen wenigstens teilweise umgehen, falls man sich für die Ratenzahlung entscheidet.
  • Da man den Verfügungsrahmen der Kreditkarte auch bei offenen Beträgen jeden Monat wieder voll ausschöpfen kann, besteht bei einer Revolving Card mit den Ratenzahlungen die Gefahr der Schuldenfalle.
  • Wer sich für eine gebührenfreie Kreditkarte entscheidet und die Zahlungen innerhalb der Frist begleicht, hat man mit einer „echten“ Kreditkarte keine Mehrkosten.
  • In unserem Kreditkartenvergleich finden sich auch ein paar Revolving Cards, denn sie eignen sich gut als Kreditkarte zum Reisen.
Was ist eine Prepaid Kreditkarte?

Die prepaid Kreditkarte ist eigentlich keine richtige Kreditkarte, denn sie bietet keinen Kreditrahmen. Dafür hat man immer die volle Kostenkontrolle.

  • Die Karte wird wie eine normale Kreditkarte verwendet, allerdings muss die prepaid Karte vorher mit Guthaben aufgeladen werden.
  • Oft bekommt man die prepaid Kreditkarte kostenlos und eine aufladbare Kreditkarte ist eine gute Option, wenn man eine Kreditkarte trotz Schufa beantragen möchte. Sie ist außerdem eine ideale Kreditkarte für Studenten, Backpacker oder Minderjährige ohne festes Einkommen.
  • Eine kostenlose prepaid Kreditkarte bietet keinen Kreditrahmen und benötigt auch kein festes Einkommen und keine Bonitätsprüfung. Man hat mit der prepaid Kreditkarte immer nur soviel Geld zur Verfügung, wie vorher aufgeladen wurde. Sogar mit einer negativen Bonitätsbewertung kann man so eine kostenlose Kreditkarte online beantragen.
  • Da es sich bei prepaid Kreditkarten um Visa oder Mastercard handelt, können die Kreditkarten weltweit ohne Probleme verwendet werden. Bei manchen Unternehmen oder Autovermietungen sollte man mit der Kreditkarte im Ausland aber aufpassen. Zum Beispiel, wenn eine Kaution auf der Kreditkarte festgehalten werden soll, kann eine prepaid Kreditkarte unter Umständen abgelehnt werden.
  • Bei Bedarf empfiehlt sich eine zweite, richtige Reisekreditkarte. In unserem Kreditkarten Test finden sich viele kostenlose Kreditkarten fürs Ausland, welche hervorragend geeignet sind.
Welche Kreditkarte ist am besten fürs Ausland geeignet?

Welche Kreditkarte die beste ist, hängt immer von den persönlichen Wünschen und Voraussetzungen ab. Wenn man den für sich richtigen Kreditkartenanbieter aus unseren Kreditkarten im Test wählt, kann man mit einer Reisekreditkarte viel Zeit und Geld sparen.

 

Die Jahresgebühren sind ein wichtiges Kriterium. Für Urlauber und gelegentlich Reisende ist eine kostenlose Kreditkarte fürs Ausland die beste Wahl. Viele der Reise Kreditkarten im Vergleich sind ohne Gebühren, bieten aber trotzdem alle wichtigen Vorteile einer guten Reisekreditkarte. Auch mit einer gebührenfreien Kreditkarte kann man weltweit kostenlos Geld abheben oder mit ihr bezahlen.

 

Für Vielreisende kann sich eine Kreditkarte mit Jahresgebühr wirklich lohnen. Die kostenpflichtigen Kreditkarten in unserem Kreditkarten Vergleich bieten viele Extras wie Auslandskrankenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Bonusprogramme, spezielle Rabatte und vieles mehr.

 

Einige Reisekreditkarten im Kreditkartenvergleich fordern einen monatlichen Mindesteingang auf dem Konto. Aber viele der kostenlosen Kreditkarten im Test können auch ohne Einkommen beantragt werden. Wer sich trotz schlechter Bonität eine Reisekreditkarte bestellen möchte, sollte eine prepaid Kreditkarte ohne Schufa in Betracht ziehen.

 

Welche Kreditkarte letztlich die beste Reisekreditkarte ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Unser Kreditkarten Vergleich für Reise Kreditkarten bietet deshalb eine übersichtliche Auswahl der besten Reisekreditkarten für Ausland Reisen.

Wie benutze ich eine Reisekreditkarte?

Kreditkarte online benutzen:

Möchte man mit der Kreditkarte online einkaufen, werden nur die Kartendaten benötigt. Abgefragt wird der Name des Karteninhabers, die Kartennummer und das Ablaufdatum der Reisekreditkarte. Zusätzlich wird die Kartenprüfnummer (CVC – Card Validation Code) verlangt, welche sich auf der Rückseite der Karte befindet. Diese Nummer wird in der Regel auf Accounts bei Onlineshops oder anderen Plattformen nicht gespeichert. Dadurch können Kriminelle mit abgefischten Kreditkartendaten nicht einfach einkaufen gehen, da ihnen diese Prüfnummer nicht vorliegt.

 

Mit Kreditkarte einkaufen:

Wenn man vor Ort mit Kreditkarte zahlt, muss entweder die Rechnung unterschrieben oder an der Kasse der PIN der Kreditkarte eingegeben werden. Die Zahlweise ist vom Händler und auch der eingesetzten Reisekreditkarte abhängig. Außerdem kann mit fast allen Karten im Kreditkartenvergleich kontaktlos über NFC bezahlt werden. Für das kontaktlose Bezahlen muss die Summe in der Regel für die Visa Karte unter 50 Euro und für Mastercard unter 25 Euro liegen.

 

Fremdwährung:

Wenn die Reise Kreditkarte im Ausland mit einer fremden Währung benutzt wird, rechnet die Bank das Geld zu einem festgelegten Wechselkurs um. Entweder wird der Kurs von der Bank selbst festgelegt, oder es wird der offizielle Wechselkurs der jeweiligen Kreditkartenanbieter wie Visa oder Mastercard genommen. In manchen Ländern gibt es Geldautomaten, die einen eigenen Wechselkurs anbieten. Darauf sollte immer verzichtet werden, denn der Wechselkurs der eigenen Bank oder von einer der Reise Kreditkarten im Vergleich ist in der Regel immer deutlich besser.

Die Jahresgebühren sind ein wichtiges Kriterium. Für Urlauber und gelegentlich Reisende ist eine kostenlose Kreditkarte fürs Ausland die beste Wahl. Viele der Reise Kreditkarten im Vergleich sind ohne Gebühren, bieten aber trotzdem alle wichtigen Vorteile einer guten Reisekreditkarte. Auch mit einer gebührenfreien Kreditkarte kann man weltweit kostenlos Geld abheben oder mit ihr bezahlen.

 

Für Vielreisende kann sich eine Kreditkarte mit Jahresgebühr wirklich lohnen. Die kostenpflichtigen Kreditkarten in unserem Kreditkarten Vergleich bieten viele Extras wie Auslandskrankenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Bonusprogramme, spezielle Rabatte und vieles mehr. Manche Reisekreditkarten im Kreditkartenvergleich fordern einen monatlichen Mindesteingang auf dem Konto. Aber viele der kostenlosen Kreditkarten im Test können auch ohne Einkommen beantragt werden. Wer sich trotz schlechter Bonität eine Reisekreditkarte bestellen möchte, sollte eine prepaid Kreditkarte ohne Schufa in Betracht ziehen.

Welche Kreditkarte letztlich die beste Reisekreditkarte ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Unser Kreditkarten Vergleich für Reise Kreditkarten bietet deshalb eine übersichtliche Auswahl der besten Reisekreditkarten für Ausland Reisen.

Welche Gebühren kann ich mit einer Reisekreditkarte sparen?

Mit einer guten Reisekreditkarte kann man im Urlaub Geld sparen und viele Gebühren umgehen. Vor allem im Vergleich mit einer normalen Bankkarte sind ausgewählte Kreditkarten fürs Ausland von Vorteil.

 

Bei vielen Banken wird für das Geldabheben im Ausland eine Gebühr von 1-4 % fällig. Eine solche Karte sollte im Ausland auf keinen Fall verwendet werden, denn wer möchte sein Geld schon gerne den Banken „schenken“? Sogar mit einer komplett kostenlosen Kreditkarte kann man weltweit kostenlos Geld abheben und somit die Gebühren für das Geldabheben umgehen.

 

In manchen Ländern wird beim Geldabheben unabhängig von der Kreditkarte eine Automatengebühr fällig. Es gibt allerdings Reisekreditkarten wie etwa die Santander Kreditkarte, bei welcher auf Anfrage die Automatengebühren zurückerstattet werden.

 

Möchte man im Ausland mit Kreditkarte bezahlen, werden oft Gebühren von 2 % oder mehr fällig. Doch mit einer guten Reisekreditkarte fallen diese Gebühren in Zukunft weg. In unserem Kreditkartenvergleich finden sich die besten Reisekreditkarten ohne Gebühr für den Auslandseinsatz.

 

Die Kosten einer Kreditkarte hängen von der Bank und den Leistungen ab. Manchmal muss eine Anschaffungsgebühr oder Jahresbeiträge bezahlt werden. Ob sich eine kostenpflichtige Kreditkarte lohnt, hängt von den jeweiligen Anforderungen ab. Eine Kreditkarte mit Reiseversicherung oder anderen Vorteilen kann sich durchaus lohnen und ist teilweise deutlich günstiger, als sich woanders zu versichern. Vor allem Vielreisende oder Backpacker sollten deshalb eine kostenpflichtige Kreditkarte zum Reisen in Erwägung ziehen.

 

In unserem Kreditkarten Vergleich gibt es viele kostenlose Kreditkarten. Man braucht keine Anschaffungsgebühr, Jahresgebühr oder sonstige Dinge bezahlen und bekommt die Reisekreditkarte wirklich komplett kostenlos. Einige Kreditkarten beinhalten außerdem ein kostenloses Girokonto, welches in Verbindung mit der Reisekreditkarte genutzt wird.

Wie kann ich eine Reisekreditkarte beantragen?

Die Kreditkarten im Test können ganz bequem online beantragt werden. Das Kreditkarte Beantragen dauert meistens nicht länger als drei Minuten. Das Antragsformular wird einfach online ausgefüllt und an die Bank gesendet. Nach einer kurzen Zeit kommt die Bestätigung der Bank sowie eine Aufforderung für den Identitätsnachweis. Bei den meisten Reisekreditkarten im Kreditkartenvergleich kann die Identität per Videoanruf bestätigt werden. Dazu muss man einfach ein Ausweisdokument wie Personalausweis oder Reisepass vor die Kamera halten und von einem Mitarbeiter der Bank prüfen lassen. Anschließend bekommt man die neue Reisekreditkarte per Post nach Hause geschickt.

Wer kann eine Reisekreditkarte beantragen?

Eine Reisekreditkarte kann von jeder volljährigen Person beantragt werden. Für Minderjährige gibt es spezielle Kreditkarten, meistens ohne Kreditrahmen. Die kostenpflichtigen und auch kostenlosen Kreditkarten fürs Ausland bekommt man je nach Bank auch ohne festes Einkommen. Für Personen mit einer schlechten Bonität gibt es Kreditkarten ohne Schufa-Prüfung. Nur der verfügbare Kreditrahmen richtet sich fast immer nach dem Einkommen. Es kann also wirklich jeder eine Kreditkarte beantragen. In unserem Reise Kreditkarten Vergleich gibt es die richtige Kreditkarte für jede Situation.

Wie hoch sollte der Kreditrahmen sein?

Der Kreditrahmen der Reisekreditkarte sollte nicht zu hoch sein. Er sollte maximal die durchschnittlichen monatlichen Ausgaben während dem Urlaub abdecken und im Zweifelsfall lieber zu niedrig als zu hoch sein. Wenn die Reisekreditkarte missbraucht wird, bleibt der Schaden so wenigstens gering.

 

Zwar wird das Geld in den meisten Fällen von der Bank erstattet, allerdings steht man im schlechtesten Fall erst mal ohne Geld in einem unbekannten Land da, falls der Übeltäter das gesamte Konto plündern konnte.

 

Du möchtest mehr Geld ausgeben, als es der Verfügungsrahmen zulässt? Der Verfügungsrahmen der Reisekreditkarte kann jederzeit mit einer Überweisung vom Girokonto ausgeglichen oder weiter aufgeladen werden.

Was tun bei Kreditkartenverlust?

Als erstes solltest du gut überlegen, ob die Kreditkarte wirklich verschwunden ist. Wenn nämlich nach Verlust eine neue Kreditkarte beantragt wurde, kann die alte Karte in der Regel nicht mehr entsperrt werden und ist unbrauchbar. Im Inland ist der zentrale Sperr-Notruf für alle Kreditkarten kostenfrei unter 116 116 erreichbar. Im Ausland kann der zentrale Sperr-Notruf gebührenpflichtig unter +49 116 116 kontaktiert werden. Für die Sperrung musst Du die Kreditkartennummer, Bankleitzahl und Kontonummer bereithalten. Bei Diebstahl oder Raub der Reisekreditkarte sollte außerdem eine Anzeige bei der Polizei vor Ort erstattet werden.

 

Das Beantragen einer Ersatzkarte kann je nach Bank ein paar Tage oder sogar Wochen dauern. Oft gibt es aber die Möglichkeit, die neue Kreditkarte mit einer Express-Lieferung innerhalb weniger Tage an den Urlaubsort geschickt zu bekommen.

Wie sicher sind Kreditkarten im Ausland?

Eine Reisekreditkarte ist die einfachste und sicherste Methode für das Bezahlen und Geldabheben im Ausland. Vor allem muss man so nicht unnötig viel Bargeld mit sich herumtragen und kann entweder mit Kreditkarte zahlen oder immer wieder kleinere Beträge im Ausland abheben. Die Kreditkarten im Vergleich erfüllen die höchsten Sicherheitsstandards und die Kreditkartenanbieter legen verschiedene Mindestanforderungen fest, welche die Händler bei einer Bezahlung mit Kreditkarte einhalten müssen. Aber auch die Kreditkarte selbst besitzt viele Sicherheitsvorkehrungen wie PIN Eingabe, EVM-Chip oder eine Sperrnotrufnummer, siehe weiter unten im FAQ.

 

Die Bezahlung mit Kreditkarte ist denkbar einfach und schnell erledigt. Für mobile oder online Bezahlungen mit Kreditkarte werden die Kartendaten aus Sicherheitsgründen in Transaktionsnummern (Tokens) umgewandelt. Die Anfragen zu Bezahlvorgängen mit Kreditkarte werden automatisch geprüft und auf betrügerische Muster untersucht. Viele Reisekreditkarten haben sogar die Option, den Kartenbesitzer über alle Transaktionen per SMS zu informieren.

 

Die Reise Kreditkarten im Vergleich erfüllen den weltweiten Sicherheitsstandard PCIDSS (Payment Card Industry Data Security). Dadurch werden Bezahlvorgänge und das Geld abheben mit Kreditkarte bestens gesichert. Durch den Sicherheitsstandard werden zum Beispiel Sicherheitsvorkehrungen wie das Benutzen einer PIN oder Unterschrift gewährleistet. Weitere Bestimmungen sind zum Beispiel der Kreditrahmen oder Vorkehrungen für das Bezahlen im Internet. Die dreistellige Kartenprüfnummer stellt sicher, dass bei einer Bezahlung im Internet dem Käufer die Kreditkarte auch wirklich vorliegt. Zusätzlich gibt es bei Visa und Mastercard einen weiteren Sicherheitscode. Die Einlesung des Codes (Visa: Verified by Visa, Mastercard: Securecode) ist je nach Bank unterschiedlich, erfolgt aber meistens über eine App auf dem Smartphone und wird als zusätzliche Sicherheitsoption für Bezahlvorgänge angeboten.

Welche Sicherheitsmaßnahmen gibt es bei Reisekreditkarten?

Reisekreditkarten verfügten über viele Sicherheitsmaßnahmen, welche den Missbrauch von Kreditkarten sehr schwierig gestalten. Folgende Punkte machen Kreditkarten so sicher:

  • Durch die Verwendung eines EMV-Chip kann die Reisekreditkarte nur sehr schwer kopiert werden. Der Chip wird für die Datenübertragung der Kreditkarte benutzt.
  • Die persönliche Unterschrift auf der Rückseite der Reisekreditkarte macht die Benutzung für fremde Personen schwieriger.
  • Das Hologramm schützt vor Kartenfälschung. Auf einer Visa Kreditkarte ist eine Taube zu sehen, während bei einer Mastercard Kreditkarte zwei ineinandergreifende Weltkugeln und das Wort „Mastercard“ zu sehen ist. Auf American Express Kreditkarten ist kein Hologramm aufgebracht.
  • Unter UV-Licht erscheint auf einer Visa Kreditkarte eine Taube, auf einer Mastercard Kreditkarte der Buchstabe „M“ und auf einer American Express Kreditkarte das Wort „Amex“.
  • Bei einer Kreditkarte hebt sich der Name, die Kartennummer und das Gültigkeitsdatum von der Oberfläche ab. Bei prepaid Kreditkarten fehlt diese Hochprägung.
Wie kann ich eine Reisekreditkarte sicher im Ausland verwenden?

Als Besitzer eine Reisekreditkarte sollte man ein paar Dinge zur sicheren Benutzung und der allgemeinen Sicherheit der Kreditkarte beachten:

  • Die Reisekreditkarte an einem sicheren Ort aufbewahren.
  • Die Kreditkarte nach Erhalt direkt unterschreiben.
  • Bei einer Bezahlung die Kreditkarte immer im Blick behalten.
  • Die Abrechnungen regelmäßig überprüfen, um mögliche Betrugsfälle zu entdecken.
  • Den allgemeinen Sperr-Notruf +49 116 116 ins Handy speichern.
  • Die Webseite der Bank nur über den Browser öffnen und niemals über in E-Mails gesendete Links. So fällt man nicht auf betrügerische E-Mails herein.
  • Beim Online Banking am besten nur über eigene Geräte einloggen und diese mit Virenscanner und Firewall schützen. Bei Windows und vielen anderen PCs standardmäßig integriert.
Was passiert, wenn jemand anders meine Kreditkarte missbräuchlich einsetzt?

Bei einem Kreditkartenmissbrauch ist die Haftung für Kreditkartenbesitzer gesetzlich auf 150 Euro beschränkt. Viele Anbieter der Reise Kreditkarten im Vergleich verzichten sogar ganz darauf. Man muss also keine Angst haben, dass jemand mit einer gestohlenen Kreditkarte oder Kartendaten auf eigene Kosten einkaufen geht. Um entstandene Schäden kümmert sich immer die Bank.

 

Die Haftung gilt allerdings nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, wenn etwa die PIN zusammen mit der Karte aufbewahrt wird oder der Verlust der Reisekreditkarte nicht sofort gemeldet wird, siehe weiter oben im FAQ.

zurück zum menü ↑

Neue Reisekreditkarten im Test

7

Black&White Prepaid Kreditkarte im Test

Mastercard
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
1 % Auslandsgebühren
4,99 € Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
8.5

Hanseatic Bank GenialCard im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
6.5

Lufthansa Frequent Traveller Credit Card im Test

Mastercard
Ohne Girokonto
Mit Reiseversicherung
1,75 % Auslandsgebühren
3,75 % Abhebegebühren
Add to compare
65,00 
7.5

Miles & More Gold Credit Card im Test

Mastercard
Ohne Girokonto
Mit Reiseversicherung
1,75 % Auslandsgebühren
3,75 % Abhebegebühren
Add to compare
110,00 
7

Hilton Honors Kreditkarte im Test

Visa Karte
Optionales Girokonto
Optionale Reiseversicherung
1,95 % Auslandsgebühren
Add to compare
48,00 
7

ICS Visa World Card Gold im Test

Mastercard, Visa Karte
Ohne Girokonto
Mit Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
35,00 
7.5

PayVIP Mastercard GOLD im Test

Mastercard
Ohne Girokonto
Mit Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
8.5

Hanseatic Bank GoldCard im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Mit Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
35,00 
7.5

Miles & More Blue Credit Card im Test

Mastercard
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
1,75 % Auslandsgebühren
3,75 % Abhebegebühren
Add to compare
55,00 
8

Visa World Card im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
2 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
7

Barclaycard Platinum Double im Test

Mastercard, Visa Karte
Ohne Girokonto
Mit Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
99,00 
7

Gebührenfrei Mastercard GOLD im Test

Mastercard
Ohne Girokonto
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
Testsieger
Reisekreditkarte Santander
9.5

Santander 1plus Visa Karte im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
7.5

Barclaycard Visa Karte im Test

Visa Karte
Ohne Girokonto
Ohne Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
9

DKB Visa Karte im Test

Visa Karte
Mit Girokonto
Ohne Reiseversicherung
0 % Auslandsgebühren
0 % Abhebegebühren
Add to compare
0,00 
6

Santander Travelcard im Test

Mastercard
Ohne Girokonto
Mit Reiseversicherung
1,5 % Auslandsgebühren
3,5 % Abhebegebühren
Add to compare
48,00 

Bewerte den Inhalt dieser Webseite:

Rating: 4.9/5. Von 19 Abstimmungen.
Bitte warten...
Die beste Reisekreditkarte
Logo
Login/Register access is temporary disabled
Kreditkarten vergleichen
  • Total (0)
Jetzt vergleichen
0